SloganStartseite

Zetteloben

consultingbutton2

Unternehmensberatung:

  • Gründungsberatung
  • Erstellung von Businessplänen
  • Betriebsoptimierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Break-Even-Analysen
  • Betriebswirtschaftliche Kennzahlenanalysen
  • Budgetierung
  • Due Dilligences
  • Kommunikation mit Banken, Versicherungen usw.
  • Organisationsberatung
  • Personalentwicklung
  • Coaching
bilanzbutton2

Bilanzierung im Sinne des § 2 BibuG:

  • Aufbereitung des gesetzlich vorgeschriebenen Jahresabschlusses zum Bilanzstichtag
  • Bilanzbericht mit eingehenden Erläuterungen der Posten des Jahresabschlusses
  • Bilanzbesprechung
  • Vorbereitung der Firmenbuchvorlage
  • Anlagenbuchhaltung

Tätigkeiten, die außerhalb des gesetzlichen Berechtigungsumfanges liegen, erfolgen in Kooperation mit partnerschaftlichen Steuerberatungskanzleien.

buchhaltungbutton2

Buchhaltung:

  • Aufbereitung der Belege
  • Kontierung und Verbuchung analog den unterschiedlichen Gewinnermittlungsarten
  • Periodengerechte Abgrenzungen
  • Monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen
  • Monatliche kurzfristige Erfolgsrechnungen
  • Mahnwesen
lohnverrechnungbutton2

Personalverrechnung:

  • Monatliche Personalabrechnungen zu Pauschalsätzen
  • Lohnpfändungen/Drittschuldnererklärungen
  • Führung von Personal-, Urlaubs- und Krankenstandsdaten
  • BUAK
  • Abgabenverrechnunng
  • Elektronischer Meldungsverkehr mit Abgabenbehörden
  • Berechnung kollektivvertraglicher Erhöhungen
  • Arbeits- und abgabenrechtliche Beratung
  • Reisekostenabrechnung
  • Personalrückstellungen
  • Erstellung arbeitsrechtlich korrekter Dienstverträge
organisationbutton2

Sonstige Leistungen:

  • Schriftverkehr mit den Abgabenbehörden
  • Vertretung bei Betriebsprüfungen
  • Teilnahme an Bankbesprechungen
  • Fakturierung
  • Zahlungsverkehr
  • Quartalsmäßige Besprechungen über die Geschäftsentwicklung
  • Leistungen am Sitz des Kunden im Bereich Büroorganisation
  • Interim Management

Zettelunten3

Steuer-News

Keine SV-Beitragspflicht bei geringfügigen Sachbezügen

Werden einem Dienstnehmer im Rahmen seines Dienstverhältnisses Vorteile zugewendet, sind diese ortsüblich zu bewerten und sowohl der Lohnsteuer als auch der Sozialversicherung zu unterwerfen. Ein typisches Beispiel für einen solchen geldwerten Vorteil ist die verbilligte oder kostenlose Abgabe von Produkten aus dem Sortiment des Arbeitgebers.

 


Weiterlesen